Wettstrategien |  Beste Wettanbieter |  Wettanbieter Testberichte |  Sportwetten Lexikon |  Pferdewetten
Sportwetten Lexikon - Sportwetten Begrifflichkeiten auf einen Blick

Das große Sportwetten Lexikon

Im Bereich der Sportwetten gibt es gerade für Neulinge eine ganze Reihe von Begrifflichkeiten die geklärt werden müssen. Vor allem Fachbegriffe wie "Handicap" oder "Fantasy Wette" bzw. "Money Line Wetten" sind nicht zwingend selbsterklärend. Andere Begrifflichkeiten wie "Kombiwette", "Ergebniswette" oder "Cash Back" werfen hingegen beim Tippfreund weniger Fragen auf.

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, hat sich unser Team dazu entschlossen ein Sportwetten Lexikon mit den wichtigsten Informationen bereitzustellen. Sicher werden in diesem nicht alle Fachbegriffe abgehandelt, aber bestimmte gängige Begriffe, die vor allem im Sportwetten Bereich Anwendung finden werden abgedeckt.

Sportwetten Lexikon
0 - 9
A
B
C
D
E
F
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
0 - 9
0
0 oder X wird in Sportwetten Kreisen als Unentschieden bezeichnet
1
Mit "1" wird immer ein Sieg des Heimteams bzw. des ersten gelisteten Teams bezeichnet.

2
Mit "2" wird ein Sieg des Auswärtsteams bzw. der zweiten aufgeführten Mannschaft bezeichnet.

2-Wege-Wette
Verkörpert eine Wette, die zwei mögliche Spielausgänge inkludiert. Als typisches Beispiel fungiert dabei eine Tenniswette, da es kein Unentschieden im Tennis gibt.

3-Wege-Wette
Die klassische Drei-Wege-Wette ist im Fußball anzutreffen. Dort gibt es nämlich mit Sieg, Unentschieden oder Niederlage drei potenzielle Spielausgänge.

A
Ante Post Wette
Hierbei handelt es sich um eine englische Bezeichnung für eine Langzeitwette. Eine Langzeitwette kann z. B. auf den Gewinner einer Europameisterschaft oder Bundesliga Saison abgeschlossen werden.

Arbitrage
Arbitrage ist eine andere Bezeichnung für Surebet bzw. Surewin. Diese Art der Wette garantiert dem Spieler einen Gewinn. Dabei spielt es keine Rolle wie das gewählte Event endet. Die Arbitrage zeilt auf die verschiedenen Meinungen der online Bookies ab. Der Tippfreund wettet bei mehreren Wettanbietern auf unterschiedliche Ergebnisses eines Events. Die Quotenschwankungen ermöglichen unabhängig vom Ausgang des Spiels einen sicheren Gewinn. Dieser ist im niedrigen Bereich angesiedelt. Aus diesem Grund ist ein sehr hoher Wetteinsatz erstrebenswert.

Asian Handicap
Das Asian Handicap zielt darauf ab einer Mannschaft einen fiktiven Vorsprung zu gewähren und ähnelt somit der normalen Handicapwette. Das Handicap wird auf auf das tatsächliche Spielergebnis addiert. Beim Asian Handicap werden dem Außenseiter jedoch nicht nur ganze Tore zugeschrieben, sondern auch 0,5 Tore oder sogar Vierteltore bzw. Dritteltore. Grundlegend ist diese Form des Handicaps dazu ausgerichtet die Wette auf eine 2-Wege-Wette zu reduzieren.

Auszahlungsquote
Die Auszahlungsquote gibt im Sportwetten Bereich an, welcher Anteil der Wetteinsätze in Form von Gewinnen wieder an die Spieler ausgeschüttet wird. Eine Auszahlungsquote von 95 Prozent besagt, das 95 Prozent aller Einsätze in Form von Gewinnen wieder ausgezahlt werden.

B
Back-Wette
Bei einer Backwette handelt es sich um eine Wette auf das Eintreten eines bestimmten Ereignisses. Als Beispiel fungiert dabei eine klassische Siegwette. Eine Backwette ist grundsätzlich bei jedem Wettanbieter verfügbar. Das Pendant stellt hingegen die Laywette dar.

Bank
Als Bank wird eine vermeintlich sichere Wette bezeichnet. Wobei es im Sportwetten Bereich eine solche nie geben wird.

Bet
Bet ist der englische Begriff für Wette.

Bookies / Buchmacher
Bookie ist die englische Übersetzung für Buchmacher, Wettbüro bzw. Wettanbieter. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen, das Wetten zu festen Quoten offeriert. Genauere Informationen zu einzelnen Anbietern sind im Bereich beste Wettanbieter zu finden.

Buchmacher Marge
Bei der Buchmacher Marge handelt es sich um die Gewinnspanne eines jeden Wettanbieters. Grundlegend kann diese am Markt sehr unterschiedlich ausfallen. Anhand der gegebenen Quoten lässt sich die Marge eines Buchmachers für den jeweiligen Wettmarkt direkt berechnen. Für eine klassische Drei-Wege-Wette lässt sich die Marge wie folge ermitteln: 1 / (1 / Quote 1 + 1 / Quote 2 + 1 / Quote 3). Es gibt einige wenige Wettanbieter, bei denen die Buchmacher Marge komplett entfällt. Hierbei handelt es sich um besondere Angebote, die nur zu ausgewählten Märkten verfügbar sind.

C
Cash Back
Die Begrifflichkeit stammt aus dem Englischen und bedeutet Geld zurück Garantie. Gerade in Bezug auf den Willkommensbonus bieten viele Bookies eine Cash Back Garantie. Diese tritt jedoch nur im Falle eines Verlustes ein. Der Bookie erstattet in diesem Fall den verlorenen Wetteisnatz. 50 Prozent Cash Back würde im Falle einer verlorenen Wette im Wert von 100 € einen Cash Back in Höhe von 50 € nach sich ziehen.

D
Doppelte Chance
Grundsätzlich erhöht diese Wettart die Gewinnchance deutlich. Dies liegt darin begründet, dass zwei Spielausgänge in einer Wette abgedeckt werden. Hierbei kann es sich z. B. um eine Wette auf Heimsieg und Remis handeln. Eine Steigerung der Gewinnchance geht aber immer mit einer Minimierung der Quote einher.

Draw No Bet
Dies ist eine Siegwette, bei der ein Cash Back zum Tragen kommen kann. Sollte das selektierte Event mit einem Remis enden, erstattet der Wettanbieter den verlorenen Wetteinsatz. Ähnlich wie bei der Draw No Bet Wette geht die erhöhte Sicherheit zu Lasten der Quoten. Diese fallen nämlich grundlegend niedriger bei diesem Markt aus.

Dutching
Spiegelt eine mathematische Methode wieder, die Einsätze auf verschiedene Ausgänge einer Wette so zu verteilen, das unabhängig vom Ausgang des Events am Ende ein gleicher Gewinn erzielt wird. Spielt gerade im Livewetten Sektor eine tragende Rolle, insofern ein Tor im Spiel fällt, kann oftmals mit einem sicheren Gewinn ausgestiegen werden.

E
Einzahlungsbonus
Wird mittlerweile von einem Großteil der online Bookies geboten. Erleichtet den Einstieg ins Wettgeschehen und wird oftmals auf die erste Einzahlung offeriert. Einige Wettanbieter verdoppeln z. B. die erste Einzahlung bis zu 100 €. Es ist zu beachten, dass sowohl der Einzahlungsbonus, als auch die qualifizierende Einzahlung selbst an Umsatzbedingungen gebunden sind.

Einzelwette
Wie der Name bereits erahnen lässt, tippt der Wettinteressierte hierbei lediglich auf ein Ereignis bzw. Ausgangsszenario von einem Event. Bei einer klassischen 3-Wege-Wette könnte eine Einzelwette auf Heimsieg, Remis ODER Auswärtssieg abgeschlossen werden. Der Umsatz einer Einzelwette ergibt sich aus dem Produkt von Wetteinsatz und der gespielten Wettquote.

Elferwette
Die Elferwette ist ein Wettsystem des Fußballtotos, bei dem elf Fußballspiele getippt werden müssen. Die Aufgabe besteht darin Sieg, Unentschieden oder Niederlage vorherzusagen. Hierbei handelt es sich um die Königswette unter den Sportwetten, da elf Ansetzungen richtig vorausgesagt werden müssen.

Ergebniswette
Die Aufgabe besteht darin das korrekte Ergebnis (z. B. 2:1) eines Events zu bestimmen. Diese Wette besticht durch ein sehr hohes Verlustrisiko und bringt somit hohe Quoten mit sich.

Erster Torschütze
Der erste Torschütze des selektierten Ereignisses ist als Wette zu spielen. Hier sind Torjäger, die im jeweiligen Wettbewerb oft eingenetzt haben, deutlich niedriger bewertet als ein Abwehrspieler oder gar ein Torhüter. Ein Erling Haaland, der bei seinem Auftakt in der englischen Premier League einen Torrekord nach dem anderen aufstellt, ist deutlich niedriger bewertet, als ein Mats Hummels, der den Ball vom Tor fernhalten soll.

F
Faire Quote
Als faire Quote wird eine Wettquote bezeichnet, die exakt der Eintrittswahrscheinlichkeit des jeweiligen Events entspricht. Sollte z. B. die Wahrscheinlichkeit eines Heimsieges bei 80 Prozent liegen, bemisst die faire Quote 1,25 (1 / [80 / 100]).

Fantasy Wette
Verkörpert eine Wette, die es in dieser Form nicht gibt. Als Beispiel fungiert das Paarung zwischen Manchester City und Bayern. Beide Konkurrenten treffen aber nicht wirklich aufeinander, sondern spielen in ihren jeweiligen Ligen gegen andere Teams. Ausschlaggebend für die Fantasy Wette sind die erzielten Tore von City und dem FCB. Diese werden nämlich gegenüber gestellt. Die grundlegende Wette zielt darauf ab, dass Team zu bestimmen, das die meisten Tore erzielt. Dieses gewinnt letztendlich den Direktvergleich bzw. die Fantasy Wette.

Finanzwette
Finanzwetten spielten in den Anfängen keine große Rolle, erfreuen sich aber einer stetig wachsenden Beliebtheit. Wie der Name erahnen lässt, dreht sich alles um den Kurs eines Wertpapiers bzw. Indexes. Die Aufgabe besteht darin die Kursentwicklung bei Börsenschluss vorherzusagen. Dabei wird bestimmt, inwiefern dieser über oder unter einem bestimmten Kurs liegt. Eine Vielzahl von Wettanbietern haben sich explizit auf diese Richtung spezialisiert und bieten ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten, um Finanzwetten zu spielen.

Freebet
Freebet ist die englische Übersetzung für Frei- bzw. Gratiswette. Diese wird z. B. bei vielen Bookies als Willkommensbonus zur Verfügung gestellt. Um sie zu spielen, wird keinerlei Wetteinsatz vom Wettkonto abgezogen. Sollte die Freebet zu einem Gewinn führen, ist in diesem der Wetteinsatz nicht inkludiert.

H
Halbzeit/Endstandwette
Eine Halbzeit/Endstandwette bietet sich z. B. beim Kick zwischen einem Favoriten und Underdog an, um die Quote in die Höhe zu treiben. Dabei könnte darauf gewettet werden, dass der Favorit bereits zur Halbzeit in Front liegt und das Spiel zum Ende der regulären Spielzeit ebenfalls gewinnt. Bei der Halbzeit/Endstandwette handelt es sich um eine klassische Drei-Wege-Wette (1, X, 2), die sich auf beide Halbzeiten bezieht. Darstellungsvarianten wären z. B. "1/1" oder "X/2". Im ersten Fall würde die Heimmannschaft zur Pause führen und ebenso zum Ende des Duell. Im zweiten Fall stünde es zur Halbzeit Unentschieden und am Ende würden sich die Gäste durchsetzen.

Handicapwette
Im Zuge einer Handicapwette muss der benannte Favorit mit einem oder mehreren Toren Unterschied gewinnen. Ausschlaggebend ist somit nicht das Ergebnis, sondern das Resultat plus die vorgegebene Zahl an Toren. Gerade beim Aufeinandertreffen zwischen Favorit und Underdog ist diese Wettart sehr willkommen, um eine lukrativere Quote zu spielen. Ein "Handicap -1" besagt, dass der benannte Favorit mindestens mit zwei Toren Unterschied gewinnen muss.

Head-to-Head
Head-to-Head ist wortwörtlich als Kopf an Kopf Wette zu betrachten. Grundsätzlich geht es darum, welcher der beiden Konkurrenten gewinnt. Im Bereich des Fußballs wird z. B. das Remis nicht berücksichtigt. Die Head-to-Head Wette findet neben Fußball z. B. auch Anwendung im Tennis und Eishockey, um nur einige Möglichkeiten zu benennen. Da nur Siegwetten ins Gewicht fallen, sind die Wettquoten niedriger als bei der klassischen Drei-Wege-Wette bemessen.

Highroller
Ein Wettinteressierter, der mit sehr hohen Einsätzen zu Werke geht.

I
Inplay
Als Inplay Wetten sind Live Wetten zu bezeichnen.

J
Juice
Hierbei handelt es sich um den englischen Begriff für Buchmacher Marge. Diese ist grundlegend in den Quoten enthalten. "No Juice" - Wetten offenbaren Quoten, die keinerlei Buchmacher Marge beinhalten. Diese sind aufgrund ihrer hohen Quoten sehr lukrativ.

K
Kelly System
Ein Wettsystem zur Gewinnmaximierung, das darauf abzielt gleichzeitig das Verlustrisiko zu minimieren. Detaillierte Informationen sind im Artikel zur Kelly Formel anzutreffen.

Kombinationswette/Kombiwette
Bei einem Kombitipp (Kombinationswette/Kombiwette) auch Akkuwette genannt, werden mehrere Selektionen auf einem Wettschein miteinander kombiniert. Der Kombitipp kann Auswahlen aus verschiedenen Sportarten bzw. Märkten inkludieren. Sollte nur eine Auswahl falsch sein, gilt der gesamte Wettschein als verloren. Die Gesamtquote einer Kombiwette errechnet sich anhand des Produktes der Quoten der jeweiligen Selektionen.

L
Langzeitwette
Wie der Name erahnen lässt, bezieht sich die Langzeitwette auf einem längeren Zeitraum. Dieser kann sich über eine gesamte Saison oder eine Weltmeisterschaft erstrecken. Typische Beispiele wären eine Wette auf die deutsche Meisterschaft, den Torschützenkönig oder den Weltmeister, um nur einige Beispiele zu benennen.

Last Minute Wette
Ähnlich wie bei der Buchung einer Last Minute Reise wird auch eine Last Minute Wette in letzter Sekunde abgeschlossen. Die qualifizierende Wette wird erst kurz vor dem Beginn des Events platziert. Zudem sind Last Minute Wetten oftmals durch Quotenschwankungen begünstigt. In einigen Fällen unterliegt die Quote kurz vor dem Beginn der Ansetzung einem Wachstum und verspricht erhöhte Gewinne.

Lay Wette
Die Begrifflichkeit Laywette stammt von den Wettbörsen und beschreibt die Wette gegen den Eintritt eines bestimmten Ereignisses. Früher wurde oft gegen Unentschieden gewettet. Insofern im Spiel ein Tor gefallen ist, wurde dann eine Wette auf Remis abgeschlossen, da die Quote aufgrund des Tores gestiegen ist. Das Resultat war ein sicherer Gewinn. Gerade im deutschsprachigen Raum gibt es aber kaum noch Wettbörsen, da diese sich oftmals aufgrund der Wettsteuer vom Markt zurückgezogen haben.

Live Stream
Bei einem Live Stream handelt es sich um eine Echtzeitübertragung eines Sportevents. Anhand von Live Videos besteht die Möglichkeit sich via Computer oder mobilem Endgerät über die aktuellen Geschehnisse im Spiel zu informieren. Live Streams bieten sich in Kombination mit dem Abschluss einer Live Wette an. Anhand der aktuellen Geschehnisse kann die Inplay Wette in die richtige Richtung gelenkt werden. Fast jeder Wettanbieter hat mittlerweile Live Streams im Angebot. Zur Begutachtung ist ein Wettkonto erforderlich. Bei einigen Bookies muss zudem eine Einzahlung bzw. der Wettabschluss erfolgen.

Live Wette
Als Live Wette ist eine Wette, die z. B. im Fußball nach dem Anpfiff der Begegnung abgeschlossen wurde, zu bezeichnen. Mittlerweile können mehrere Live Wetten miteinander kombiniert werden. Der Auswahl sind kaum Grenzen gesetzt. Fast jeder Pre Play Wettmarkt steht falls möglich auch nach dem Kick Off bereit. Live Wetten unterliegen starken Quotenschwankungen und erfordern ein schnelles Reagieren.

Livescore
Ein Livescore bringt die Möglichkeit mit sich Informationen über die aktuellen Spielstände verschiedener Ligen, Wettbewerbe, Turniere und Sportarten einzuholen.

M
Martingale System
Das Martingale System setzt auf eine Verlustprogression. Anhand von dieser sollen auftretende Verluste kompensiert werden. Umfangreiche Informationen sind in unserem Ratgeber zum Martingale System zu finden.

Money Line Wette
Spiegelt den amerikanischen Begriff für Einzelwetten wider.

Money Management
Von fundamentaler Wichtigkeit im Sportwetten Bereich. Beschreibt den Umgang mit dem Guthaben auf dem Wettkonto. Welche Aktionen sind im Falle eines Verlustes bzw. Gewinnes auszuführen. Wie wirkt sich eine Durststrecke bzw. Gewinnserie auf die Einsätze aus. Detaillierte Informationen zum Thema Money Management sind im Bereich Wettstrategien anzutreffen.

N
No Deposit Bonus
Einer der besten Boni, die ein online Wettanbieter offerieren kann. Hierbei handelt es sich nämlich um einen Bonus, der keinerlei Einzahlung erfordert. Aus diesem Grund trägt der Wettinteressierte am Ende kein Risiko. Ein No Deposit Bonus ist im Regelfall an Umsatzbedingungen gebunden. Diese gilt es genau zu studieren.

O
Outright Wette
Verkörpert den englischen Begriff für eine Langzeitwette.

Over Wette
Bei Over Wetten gibt der Wettanbieter zu einem Event eine festgesetzte Anzahl von Toren, Ecken, Karten usw. vor. Die Aufgabe besteht darin vorherzusagen, ob Over (mehr) davon erzielt werden. Sollte auf Over 2,5 Tore gewettet werden, gilt die Wette als gewonnen, insofern drei oder mehr Tore im Spiel fallen.

P
Platzwette
Vor allem bei Pferderennen oder Formel 1 - Rennen sehr weit verbreitet. Hierbei heißt es nicht den Gewinner des Rennens vorherzusagen, sondern lediglich ob ein Fahrer oder Pferd z. B. auf den Plätzen eins, zwei oder drei landet.

Progression
Die Ursprünge der Progression liegen im Casino Bereich. Dort fand sie nämlich beim Roulette Anwendung. Grundlegend wurde z. B. solange auf Rot gesetzt, bis letztlich die Farbe Rot gefallen ist. Die Einsätze werden im Falle eines Verlustes dementsprechend angepasst, um diesen zu kompensieren. Mittlerweile wurde die Verlustprogression in den Sportwetten Sektor übernommen. Als Beispiel fungiert dabei das Wetten auf progressives Unentschieden. Hierbei handelt es sich um eine klassische Verlustprogression. Das genaue Gegenteil zur Verlustprogression wird durch die Gewinnprogression verkörpert. Hierbei werden die Einsätze nur im Gewinnfall erhöht. Somit agiert der Spieler letztendlich bei einem Verlust mit einem festgeschriebenen Wetteinsatz und erhöht diesen nur bei einer erfolgreichen Wette. Im Rahmen der Gewinnprogression ist das Risiko eines Totalverlustes gegenüber der Verlustprogression deutlich minimiert.

Q
Quote
Die Quote verkörpert den relativen Gewinn, der anhand einer erfolgreichen Wette erzielt werden kann. Die Quote spiegelt die Eintrittwahrscheinlichkeit eines Wettereignisses wieder. Desto mehr sich eine Quote der 1,00 annähert, desto größer ist die Eintrittwahrscheinlichkeit. Der Nettogewinn errechnet sich anhand des Produktes des Wetteinsatzes sowie Wettquote -1. Ein Wetteinsatz von 10€ mit einer Quote von 2,00 zieht einen Gesamtumsatz von 20 € nach sich. Der Nettogewinn beläuft sich aber lediglich auf 10 €, da dieser den getätigten Wetteinsatz nicht inkludiert. Desto höher die Quote ausfällt, desto größer wird der mögliche Gewinn. Auf der anderen Seite sinkt aber auch die Eintrittwahrscheinlichkeit des jeweiligen Ereignisses.

Quotenschlüssel
Der Quotenschlüssel (Payout Ratio, Auszahlungsquote) besagt wieviel Prozent aller getätigten Wetteinsätze in Form von Gewinnen an die erfolgreichen Tipper ausgezahlt wird. Idealer weise liegt der Quotenschlüssel bei 100 Prozent. In der Realität bemisst er aber zwischen 90 und 97 Prozent. Dies liegt in der Buchmacher Marge begründet. Umso mehr sich die Payout Ratio einhundert Prozent annähert, umso besser sind die Quoten.

R
Resultatwette
Das exakte Ergebnis (z. B. 0:0, 2:1 oder 1:1) eines Events muss vorhergesagt werden. Bei vielen Wettanbietern auch Ergebniswette genannt.

Rollover
Als Rollover oder Rollover Bedingungen sind die Umsatzbedingungen eines Sportwetten Bonus zu betrachten. Viele Wettanbieter locken mit interessanten Neukundenangeboten. Insofern z. B. ein Einzahlungsbonus beansprucht wird, ist dieser sowie der Einzahlungsbetrag an Rollover Bedingungen gebunden. Erst nachdem diese erfüllt wurden, ist eine Auszahlung möglich. Vor Beanspruchung eines Bonus empfiehlt es sich die Rolloverkonditionen genau zu studieren. Dabei ist z. B. die Mindestquote zu beachten.

S
Siegwette
Eine Wette auf den Sieger eines Spiels bzw. eines Pferdes im Rennen.

Sportwetten Lizenz
Anhand einer gültigen Sportwetten Lizenz lässt sich auf die Seriosität des Wettanbieters schließen. Um überhaupt Sportwetten in Deutschland anbieten zu dürfen, muss der Bookie über eine deutsche Wettlizenz verfügen. In Deutschland wird die Sportwetten Lizenz z. B. durch das Regierungspräsidium Darmstadt vergeben.

Stake
Die englische Übersetzung für "Einsatz". Steht für die Höhe des Einsatzes einer Wette (Wetteinsatz).

Surebet
Surebets sind Wetten, die in jedem Fall einen sicheren Gewinn für den Spieler mit sich bringen. In einigen wenigen Fällen schätzen Wettanbieter eine Begegnung unterschiedlich ein und somit kann aufgrund von Quotenschwankungen eine sichere Wette (Surebet) entstehen. Im Regelfall sind Wettkonten bei mehreren Wettanbietern erforderlich, um eine Surebet bzw. Arbitrage-Wette zu spielen.

Systemwette
Im Rahmen einer Systemwette ist es möglich mit einem Wettschein mehrere Kombinationen der selektierten Mannschaften bzw. Ereignisse zu spielen. Der grundlegende Vorteil gegenüber der gängigen Kombiwette besteht darin, dass selbst im Falle eines oder mehrerer falscher Auswahlen noch Gewinne erzielt werden können. Aufgrund der Fehlermöglichkeit minimiert sich das Verlustrisiko. Eine Systemwette bringt den höchsten Gewinn mit sich, insofern alle auf dem Wettschein vorhandenen Tipps richtig sind. Die Höhe der Gewinne steht in Abhängigkeit zu den gespielten Quoten.

T
Torschützenwette
Die Torschützenwette erfreut sich im Sportwetten Bereich einer großen Beliebtheit. Im Zuge der Torschützenwette besteht beim Fußball die Aufgabe darin einen Spieler zu benennen, der in einem Duell mindestens ein Tor erzielt. Sollte die benannte Auswahl treffen, steht ein Gewinn ins Haus. Zudem werden Variationen geboten. Diese können durch "den ersten Torschützen" oder "den letzten Torschützen" verkörpert werden. Die Quoten passen sich immer den jeweiligen Ausgangszenarien an. Die Torschützenwette erfordert spielerspezifische Informationen und sollte nur mit Bedacht gespielt werden. Wobei letzteres für jede Sportwette gilt.

Torwette
Hierbei besteht die Aufgabe darin auf das Team, das den ersten Treffer oder den letzten Treffer erzielt, zu tippen. Darüber stellen viele Bookies die Anzahl (gerade/ungerade) als Möglichkeit zum Wettabschluss bereit. Die Optionen für Torwetten sind bei den verschiedenen Wettanbietern breit gefächert und können variieren.

Trixie
Die Trixie Wette bezeichnet eine Systemwette aus drei Wetten zu einer Dreierkombi und drei Zweierkombis. In Abhängigkeit der gespielten Quote kann dieser Kombitipp bereits mit zwei richtigen Tipps einen Gewinn erbringen. Insofern alle drei Tipps richtig sind, gilt der komplette Schein als korrekt. Es würde ein satter Gewinn anstehen. Eine Trixie Systemwette könnte wie folgt aussehen:
  • Dreierkombi: Sieg Team A, Sieg Team B, Sieg Team C
  • Zweierkombi 1: Sieg Team A & Sieg Team B
  • Zweierkombi 2: Sieg Team A & Sieg Team C
  • Zweierkombi 3: Sieg Team B & Sieg Team C
Diese Art der Systemwette verkörpert den idealen Weg mehrere höhere Quoten miteinander zu kombinieren, ohne dass der komplette Wettschein richtig sein muss. Niederige Quoten sollten mit Bedacht gespielt werden, da in diesem Fall der erzielte Gewinn bei z. B. einer falschen Selektion niedriger ausfällt, als der Wetteinsatz.

U
Under
Stellt das Pendant zum Over dar. Eine Torwette, die darauf abzielt die Anzahl der Tore (Karten, Ecken usw.) in einem Duell gemessen an einem vorgegebenen Wert vorherzusagen. Bei jedem Bookie vertreten ist die Under 2,5 Tore Wette. Diese gilt als gewonnen, falls weniger als drei Tore in einem Match fallen. Als weitere Variationen gibt es Under 0,5 Tore, 1,5 Tore, 3,5 Tore, 4,5 Tore, 5,5 Tore, 6,5 Tore bzw. 7,5 Tore.

Underdog/Außenseiter
Hierbei handelt es sich um einen Konkurrenten, dem eine sehr niedrige Gewinnwahrscheinlichkeit zugeschrieben wird. Aus diesem Grund ist er mit einer sehr hohen Quote versehen.

Unterhaltungswette/Gesellschaftswette
Eine Wette, die NICHT auf ein Sportereignis abgeschlossen wird. Unterhaltungswetten bzw. Gesellschaftswetten werden zu verschiedenen Events aus dem Alltag geboten. Diese können z. B. politischer Natur (Wahlen) oder gesellschaftsrelevant sein. Als weitere Alternative fungieren Unterhaltungsshows wie z. B. "Eurovision Song Contest" oder "Deutschland sucht den Superstar". Ähnlich wie im Bereich der eSports haben Wettanbieter, die über eine deutsche Lizenz verfügen, oftmals Unterhaltungswetten und Gesellschaftswetten nicht im Angebot. Das liegt darin begründet, das diese Art der Wette genau wie eSports nicht als Sport angesehen werden und somit kein legaler Wettabschluss in Deutschland möglich ist.

V
Valuebet
Value Bets sind Wetten, die vom Wettanbieter mit einer zu hohen Quote bewertet werden. Die vom Bookie benannte Eintrittswahrscheinlichkeit ist geringer als die vom Wettinteressierten ermittelte Eintrittwahrscheinlichkeit des benannten Ereignisses.

W
Wettbonus
Aktionen, die sowohl Neu- als auch Bestandskunden geboten werden. Als Beispiel fungiert ein No Deposit Bonus. Am Markt herrscht ein harter Konkurrenzkampf zwischen den Anbietern. Um die Neukundengewinnung voranzutreiben, wird oftmals ein lukrativer Willkommensbonus in Aussicht gestellt. Dieser erleichtert den Einstieg.

Wettkonto
Die Basis um Sportwetten zu platzieren. Sämtliche Gelder (Gewinne & Einzahlungen) werden auf diesem verwaltet. Abhebungen und Einzahlungen erfolgen vom Wettkonto beim Bookie.

Wettreihe
Bestandsteil von Systemwetten. Eine Systemwette setzt sich aus mehreren Wettreihen zusammen. Bei einer Trixie Wette gibt es vier Wettreihen, wobei jede einzelene Reihe eine Kombinationen von verschiedenen Sportereignissen darbietet. Der Wetteinsatz wird für jede Reihe einzeln berechnet.

Wettquote
siehe Quote

Wettsteuer
Aufgrund des im Juni 2012 in Kraft getretenen Glücksspielstaatsvetrags sind die Bookies gezwungen eine Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent an den deutschen Fiskus zu entrichten. Im Regelfall wird diese direkt an den Kunden weitergegeben. Dabei kommen zwei Modelle zum Einsatz. Im Ersten wird die Wettsteuer direkt vom Wettumsatz abgezogen und im Zweiten zieht der Wettanbieter diese vom Wetteinsatz ab. Nur sehr wenige Sportwetten Anbieter bezahlen die deutsche Wettsteuer aus der eigenen Tasche.

X
X
Bezeichnet z. B. im Fußball das Unentschieden (X oder 0).



Kommerzieller Inhalt | Teilnahmebedingungen beachten. | 18+