Wettstrategien |  Beste Wettanbieter |  Wettanbieter Testberichte |  Sportwetten Lexikon |  Pferdewetten |  Kontakt

Matched Betting Strategie - Bonus schieben & sichere Gewinne erwirtschaften

Die Matched Betting Strategie kommt bei der Verwendung eines Bonus oder einer Gratiswette zum Einsatz. Auf diesem Weg ist es Ihnen möglich einen risikofreien Gewinn zu erwirtschaften. Die online Wettanbieter stehen in einem regen Konkurrenzkampf zueinander und halten immer wieder interessante Angebote für Neu- und auch Bestandskunden bereit. Wie das Wettsystem genutzt werden kann und worauf zu achten ist bzw. welche Bookies am besten zur Umsetzung genutzt werden sollten, erfahren Sie jetzt.

Matched Betting – die Wettstrategie

Das System zeigt im Sportwetten Universum verschiedene Bezeichnungen auf. Dazu zählen u. a. Lay Back Matching, Bet Back Matching oder Double Betting. Das Ziel ist jedoch immer dasselbe und läuft darauf hinaus am Ende einen Wettbonus oder eben Gratiswetten in einen sicheren Gewinn umzuwandeln. Um dies letztendlich zu bewirken, werden zwei gegensätzliche Wetten auf ein Ereignis abgeschlossen. Auf diesem Weg werden sämtliche Ausgangszenarien abgedeckt und am Ende steht in jedem Fall ein Gewinn zu Buche. Der Bonus bzw. die Gratiswetten werden anhand der Matched Betting Strategie mit System freigespielt. Seinen Ursprung hat diese Wettstrategie im Vereinten Königreich. Mittlerweile findet sie aber auch in Deutschland seit vielen Jahren Anwendung und erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit.

Grundsätzlich sind mittels Matched Betting durchschnittliche Renditen von bis zu 90 Prozent zu erwirtschaften. Im Falle eines Gratiswetten Abschlusses lassen sich bis zu 70 Prozent Rendite erreichen. Das liegt darin begründet, dass die Freiwette vom Gewinn abgezogen wird, da diese der online Bookie einbehält. Hierbei handelt es sich um eine übliche Vorgehensweise im Sportwetten Bereich.

Matched Betting – Die Voraussetzungen

Um überhaupt Sportwetten abschließen zu können, bedarf es der Volljährigkeit. Ein Alter von mindestens 18 Jahren muss gegeben sein. Damit die Matched Betting Strategie Anwendung finden kann, ist darüber hinaus jeweils ein Wettkonto bei mindestens zwei verschiedenen online Wettanbietern erforderlich. Mindestens einer dieser Bookies muss einen Bonus anbieten. Um den Bonus verschieben zu können, ist eine 2-Wege-Wette vonnöten, die bei beiden Wettanbieter zur Verfügung gestellt wird.

Um das System umzusetzen, ist ein gewisses Startkapital erforderlich. Die Beanspruchung eines Bonus erfordert nämlich oftmals eine Ersteinzahlung. Gerade Willkommensboni belaufen sich zum Teil auf 100 oder gar 200€ und erfordern ein Startkapital in derselben Höhe, da der Einzahlungsbetrag verdoppelt wird.

Zu guter Letzt ist darauf hinzuweisen, dass bei seriösen Wettanbietern ein Verifizierungsprozess des Wettkontos erforderlich ist. Im Rahmen von diesem werden sämtliche personenbezogenen Daten anhand eines gültiges Ausweises bzw. einer Bestätigung der Adresse überprüft. Erst wenn dieser Prozess erfolgreich gewesen ist, ist eine Auszahlung bzw. bei einigen online Wettanbietern überhaupt ein Wettabschluss möglich.

Wie kann ein Bonus verschoben werden?

Wie schon einst erwähnt sind zwei Konten bei unterschiedlichen Wettanbietern als Basis zu betrachten. Darüber hinaus muss EINER dieser Bookies einen Willkommensbonus im Angebot haben. Sollte der zweite Sportwetten Anbieter ebenfalls einen Wettbonus offenbaren, ist es sinnvoll einen anderen zu selektieren. Da sich das Freispielen von beiden Boni im Regelfall deutlich komplexer gestaltet und nicht unbedingt erstrebenswert ist.

Nachdem die Entscheidung betreffend der beiden Buchmacher gefallen ist, gilt es einen Wettmarkt, der lediglich zwei verschiedene Ausgangszenarien (Zwei-Wege-Wette) mit sich bringt, herauszufiltern. Darüber hinaus sollten sich die Quoten nahezu identisch bewegen und einen Wert von 2,00 anstreben. Bei dem einen Wettanbieter setzen Sie nun auf den Ausgang A und bei dem anderen auf den Ausgang B. Im Sportwetten Sektor werden diese beiden Wetten als Back- und Lay Wetten bezeichnet. Hierbei handelt es sich um zwei Wetten, die einen sicheren Gewinn garantieren, da beide Ausgangszenarien des jeweiligen Wettmarktes abgedeckt sind.

Matched Betting – ein Beispiel

Grundlegend ist die Strategie sehr einfach gehalten und recht schnell verinnerlicht. In diesem Beispiel gehen wir von der Umsetzung bei zwei unterschiedlichen online Wettanbietern aus. Einer der beiden offeriert einen Neukundenbonus von 100 Prozent bis zu 150€. Um diesen komplett auszunutzen, wird die erste Einzahlung in Höhe von 150€ vorgenommen. Es stehen somit bei Wettanbieter A insgesamt 300€ zum Wettabschluss bereit. Bei Wettanbieter B gilt es nun ebenfalls 300€ einzuzahlen. Insgesamt agieren wir mit 600€, wobei aber nur 450€ aus unserem eigenen Kapital stammen. Die weiteren 150€ wurden vom Wettanbieter A als Bonus gewährt. Nun gilt es die Bonusbedingungen zu erfüllen. Dafür suchen wir uns einen Markt mit einer anstrebenden Quote von 2,00. Hierbei kommt der Wettmarkt „beide Teams treffen“ zum Einsatz:

Wettanbieter A: Beide Teams treffen – JA mit Quote von 2,00
Wettanbieter B: Beide Teams treffen – NEIN mit Quote von 2,00

Beim Wettanbieter A wird nun darauf gesetzt, dass beide Teams mindestens ein Tor erzielen und beim Wettanbieter B gilt es darauf zu wetten, dass beide Teams nicht mindestens ein Tor erzielen. Beide Wetten müssen jeweils mit einem Einsatz von 300€ gespielt werden. Sollten beide Mannschaften mindestens einmal treffen, landen beim Wettanbieter A 600€ auf dem Wettkonto und anderenfalls schreibt Wettanbieter B uns 600€ gut.

Sollte die Wette bei Wettanbieter A aufgehen, ist das Wettkonto bei Wettanbieter B leer, da wir dort unserer 300€ verloren haben. Nun müssen wir dort aber weiteres Geld nachschieben, da der Bonus, den wir bei Wettanbieter A erhalten haben, an weiteren Umsatzbedingungen gebunden ist. In diesem Fall gilt es 600€ bei Wettanbieter B einzuzahlen und wie in Schritt 1 zu verfahren. Die Technik muss solange angewandt werden, bis der Bonus und alle mit diesen in Verbindung stehenden Gewinne komplett zu Wettanbieter B gewandert sind oder eben sämtliche Umsatzbedingungen des Bonus, den Wettanbieter A vergeben hat, erfüllt worden.

In der Realität ist aber nur selten eine Wettquote von 2,00 zu ergattern. Oftmals liegt die im Markt gebotene Quote darunter. Zudem müssen Kunden aus Deutschland die Wettsteuer in Form von fünf Prozent abziehen. Wobei es mit Tipico auch einen Wettanbieter gibt, der diese aus der eigenen Tasche finanziert. Unter Berücksichtigung all dieser Fakten, erreicht die tatsächliche Rendite nie wirklich die Marke von 100 Prozent.

Das Matched Betting System bei 4 Wettanbietern gleichzeitig

Wie der Namen der Headline erahnen lässt, wird die Matched Betting Strategie in diesem Beispiel bei vier verschiedenen Wettanbietern gleichzeitig praktiziert. Es ist also ein Wettkonto bei jedem dieser Bookies erforderlich. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass jeder dieser vier Sportwetten Anbieter einen 100 Prozent Einzahlungsbonus bis zu 100€ für Neukunden bietet. Hierbei handelt es sich ohne jeden Zweifel um den gängigsten Bonus am Markt. Dieser ist nämlich sehr weit verbreitet.

Um an diesem System zu partizipieren, ist ein Grundkapital von 400€ erforderlich. Ein Blick auf die nachfolgende Tabelle zeigt die Verteilung der 400€.

1. Schritt (Wettmarkt: Over/Under 2,5 Tore)
Wettanbieter Einsatz Wette Quote
1 200€ Over 2,5 1,80
2 200€ Over 2,5 1,80
3 200€ Under 2,5 2,00
4 200€ Under 2,5 2,00

Bei jedem Wettanbieter wird mit einem Grundeinsatz von 200€ agiert. Dieser setzt sich aus dem Bonus und dem erbrachten Grundkapital zusammen. Die Quoten wurden extra sehr realitätsnahe ermittelt. Da wir bei den vier online Bookies Back- mit den dazugehörigen Laywetten gespielt haben, sind wird absolut risikofrei. Dies zeigt die nächste Tabelle mit der Auswertung der Wetten auf.

Auswertung (Wettmarkt: Over/Under 2,5 Tore)
Wettanbieter Wette Ausgang Kontostand
1 Over 2,5 verloren 0€
2 Over 2,5 verloren 0€
3 Under 2,5 gewonnen 400€ (200*2)
4 Under 2,5 gewonnen 400€ (200*2)

Die beiden Over 2,5 Tore Wetten gingen verloren. Bei den Wettanbietern 3 und 4 verfügen wir nun über jeweils 400€ auf dem Wettkonto. Mit diesen spielen wir nun wie folgt weiter.

2. Schritt (Wettmarkt: Over/Under 2,5 Tore)
Wettanbieter Einsatz Wette Quote
3 400€ Over 2,5 1,90
4 400€ Under 2,5 1,90

Die Wettanbieter 1 und 2 sind bereits aus dem Rennen, da die erste Wette dort jeweils verloren ging. Die Bookies 3 und 4 haben jedoch einen Gewinn erwirtschaftet. Mit diesem spielen wir nun im Schritt 2 weiter. Wie die nachfolgende Tabelle aufzeigt, geht die Over 2,5 Tore Wette bei Wettanbieter 3 verloren. Am Ende steht jedoch bei Wettanbieter 4 ein Kontostand von 760€ zu Buche.

Auswertung (Wettmarkt: Over/Under 2,5 Tore)
Wettanbieter Wette Ausgang Kontostand
3 Over 2,5 verloren 0€
4 Under 2,5 gewonnen 760€ (400*1,9)

Kann das Geld ausgezahlt werden?

Zwei Wettrunden wurden erfolgreich absolviert. Das gesamte Wettguthaben befindet sich nun bei einem einzigen Anbieter. Bei den anderen drei Wettanbietern ist die Einzahlung verloren und somit sind dort keinerlei Gelder mehr vorhanden (s. Tabellen). Bei Wettanbieter 4 ist der Kontostand mittlerweile auf 760€ angewachsen. 400€ wurden anfangs in das Matched Betting System investiert. Der Reingewinn beläuft sich auf 360€ und beträgt somit 90 Prozent unserer einstigen Gesamteinzahlung in Höhe von 400€. Das absolute Highlight an diesem System ist, dass es nie ein Verlustrisiko gegeben hat. Der Gewinn war von Anfang an garantiert.

Ob eine Auszahlung beantragt werden kann, richtet sich nach den Bonusbedingungen des Wettanbieters. Diese gilt es aber im Voraus sehr gründlich zu studieren, damit es später kein böses Erwachen gibt. Doch wie kann ermittelt werden, ob die Umsatzbedingungen erfüllt worden?

In unserem Beispiel gibt der online Bookie folgende Umsatzbedingungen vor. Der Einzahlungsbetrag und der Bonus müssen vor einer Auszahlung jeweils dreimal zu einer Mindestquote von 1,80 umgesetzt werden.

Erste Wette
200€ Wetteinsatz (100€ Einzahlung + 100€ Bonus)
Einzahlung + Bonus 1x umgesetzt

Zweite Wette
400€ Wetteinsatz (200€ Einzahlung + 200€ Bonus)
Einzahlung + Bonus 2x umgesetzt

Zusammengerechnet wurden der Bonus sowie der Einzahlungsbetrag dreimal (1x + 2x) umgesetzt. Auch die Mindestquote von 1,80 wurde erfüllt. In unserem Beispiel wurden die Umsatzbedingungen erfüllt und somit sollte auch eine Auszahlung ohne Weiteres möglich sein.

Matched Betting – wichtige Tipps

Um einen Bonus erfolgreich von einem zum anderen Wettanbieter zu schieben, gibt es einige Tipps und Aspekte die berücksichtigt werden sollten. Diese werden im Folgenden genauer beschrieben.

Bonusbedingungen detailliert analysieren

In erster Linie gilt es auf die Mindestquote sowie die Anzahl der Umsetzungen des Bonus und Einzahlungsbetrages zu achten. Der Zeitraum, in dem die Umsatzbedingungen erfüllt werden müssen, spielen ebenfalls eine tragende Rolle. Einige Wettanbieter erlauben nur den Einsatz eines bestimmen Anteils des Bonus für qualifizierende Wetten. Dies führt dazu, das deutlich mehr Sportwetten platziert werden müssen, um den Bonus und alle mit diesem in Verbindung stehenden Gewinne freizuspielen. Zudem wird bei anderen Sportwetten Anbietern der Bonus erst nach einmaligem oder gar mehrmaligem Umsetzen des Einzahlungsbetrages gebucht.

Quoten sind fundamental

Wie beim Abschluss jeder Sportwette sind die Quoten als richtungsweisend zu betrachten. Wie schon einst erwähnt, sollten diese sich um die 2,00 bewegen. Es wird aber nicht immer möglich sein so hohe Quoten zu ergattern. Im Übrigen schafft ein Quotenvergleich Abhilfe, um sich die besten Quoten am Markt zu sichern. Darüber hinaus gilt es auf die Differenz zwischen den Quoten der selektierten Wettanbieter zu achten. Um den maximalen Gewinn zu erspielen, muss diese als marginal eingestuft werden.

Finanzielle Mittel einplanen

Das System an sich kann unter bestimmten Umständen eine hohen finanziellen Aufwand mit sich bringen. Insofern es nur bei zwei Wettanbietern umgesetzt wird und die Wetten bei dem Bookie, der den Bonus offeriert, gewonnen werden, muss beim anderen Wettanbieter immer wieder neu eingezahlt werden. Nur so wird es nämlich möglich sein den Bonus komplett freizuspielen oder eben das Geld zum Wettanbieter, bei dem ohne Bonus agiert wurde, zu schieben.

Welche Sportarten/Märkte bieten sich für die Matched Betting Strategie an?

Grundsätzlich ist jeder Markt, auf den Zwei-Wege-Wetten gespielt werden können, nutzbar. Es sollte jedoch ebenfalls beachtet werden, dass die Quoten auf beiden Seiten zwischen 1,80 und 2,00 liegen. Je höher die beiden Quoten, desto höher fallen die Gewinne aus.

Sämtliche Sportarten, die das Unentschieden nicht inkludieren, eignen sich zum Wettabschluss. Amerikanische Sportarten wie Baseball, Football oder Eishockey bieten sich durchaus an. Ebenfalls sehr interessant ist Tennis.

Die Auswahl beschränkt sich aber längst nicht nur auf Siegwetten. Selbst im Fußball gibt es mittlerweile unzählige Möglichkeiten. Vor allem im Torwetten Bereich (Over/Under 2,5 oder Beide Teams treffen) offenbaren sich gute Optionen.

Was sind die Risiken beim Matched Betting?

Grundsätzlich bringt das Schieben eines Bonus für Sie als Spieler keinerlei klassische Risiken wie beim sonstigen Sportwetten Abschluss mit sich. Der Zufallsfaktor wird bei dieser System, insofern es korrekt angewendet wurde, ausgeschlossen. Die Matched Betting Strategie ist in der Theorie komplett frei von jeglichem Risiko.

Das Hauptrisiko liegt beim Ihnen selbst. Letztendlich können menschliche Fehler nie komplett ausgeschlossen werden. Hierbei könnte es sich z. B. um das Wetten auf eine falsche Mannschaft oder einen falschen Markt handeln. Ebenfalls möglich wäre eine Falscheingabe beim Wetteinsatz. Im Sportwetten Bereich gibt es immer wieder Schwankungen. Somit können sich die Quoten beachtlich verändern bis die zweite Wette gespielt wurde. Wenngleich das im Pre Match Bereich sehr unwahrscheinlich ist. Um Quotenschwankungen vorzubeugen, ist davon abzuraten Livewetten als qualifizierende Wetten zu spielen. Hier kann nämlich ein Tor im aktuellen Spielverlauf, bevor die 2. Wette gespielt wurde, zu einem drastischen Verlust führen.

Fairerweise muss auch darauf hingewiesen werden, dass die Nutzung der Matched Betting Strategie zur Sperrung Ihres Accounts führen kann. Die Sportwetten Anbieter sichern sich nämlich in ihren AGB gegen Wetten, die einen garantierten Gewinn aus einem Bonus mit sich bringen, ab. Als Folge werden der Bonus und alle mit diesen in Verbindung stehenden Gewinne oftmals bereits im Verdachtsfall annulliert. Dieser Aspekt kommt aber nur zum Tragen, insofern das System über einen längeren Zeitraum immer wieder bei Bonusangeboten verschiedener Wettanbieter in Anspruch genommen wurde. In Sportwetten Kreisen kursiert nämlich durchaus das Gerücht, dass die online Bookies zum Teil untereinander kommunizieren.

Fazit zur Matched Betting Wettstrategie

Wenngleich es sich beim Matched Betting System um eine risikofreie Wettstrategie mit sicheren Gewinnen handelt, gibt es nichtsdestotrotz einige negativen Aspekte. Diese werden vor allem durch menschliches Versagen in Form von falschen Quoten oder individuellen Fehlern bestimmt.

Jeder, der diese Strategie zum Einsatz bringt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein hohes Kapital in der Rückhand liegen sollte. Zudem muss letztendlich auch der online Wettanbieter mitspielen. Immer häufiger wird das Matched Betting in den AGB des online Bookies ausgeschlossen. Anhand der AGB hat der Sportwetten Anbieter den Freiraum das Wettkonto eines Matched Betting Praktizierenden zu sperren. Inwiefern dieses Risiko eingegangen wird, liegt bei jedem selbst. Darüber hinaus agiert jeder Wettanbieter mit der Feststellung verdächtiger Aktivitäten unterschiedlich und ahndet diese verschieden.

Eine wesentlich bessere Alternative zum Matched Betting stellt das System der flexiblen Einsätze oder eben die Fibonacci Formel dar. Hierbei handelt es sich um ehrliche Wettstrategien.

Kommerzieller Inhalt | Teilnahmebedingungen beachten. | 18+