Wettstrategien |  Beste Wettanbieter |  Wettanbieter Testberichte |  Sportwetten Lexikon |  Pferdewetten |  Kontakt

Sieg / Unentschieden auf Außenseiter zuhause

Wettstrategien gibt es vor allem bei Fußball Wetten unzählige. Fairerweise muss jedoch erwähnt werden, dass nur sehr wenige von Erfolg gekrönt sind. Eine dieser wenigen wird durch die „1X auf Heimaußenseiter“ – Wette wiedergespiegelt. Der Name vermag auf den ersten Blick etwas kompliziert zu klingen aber das Wettsystem ist merklich einfach und recht schnell verinnerlicht.

Wie der Name bereits erahnen lässt, werden bei dieser Fußball Wettstrategie nur Ansetzungen herausgepickt, bei denen der Underdog vor heimischer Kulisse gegen den vermeintlichen Favoriten antritt. Da der Underdog zuhause agiert, ist die Siegquote in Kombination mit einem Remis als recht verlockend zu bewerten und bringt im Erfolgsfall hohe Gewinne mit sich.

Doppelte Chance (Heimsieg / Unentschieden) – Wettstrategie

Grundlegend gilt es hierbei Spiele zu finden, die wirklich zwischen einen Außenseiter und einem Favoriten ausgetragen werden. Zudem muss das Underdog das Heimrecht auf seiner Seite haben. In erster Linie gilt es sich nach dem Quoten zu richten. Diese sollten sich zwischen 1,50 und 2,50 bewegen, insofern eine doppelte Chance Wette (1 / X) gespielt wird.

Sehr gute Quoten sind nicht immer zwingend in den Ligen zu finden. Oftmals ist ein Blick in den Pokalwettbewerben in England, Deutschland, Spanien, Frankreich und Co sinnvoll. Nicht ohne Grund schreibt der Pokal seine eigenen Gesetze und bringt die eine oder andere Überraschung mit sich.

Darüber hinaus sollten Sie sich die aktuelle Form der Konkurrenten anschauen. Tritt z. B. ein Zweitligist zuhause gegen einen Erstligisten an, ist die momentane Form von extremer Wichtigkeit. Hat der Zweitligist sämtliche Konkurrenz bezwungen und vielleicht schon im Pokal den einen oder anderen Erstligisten niedergerungen, wäre eine doppelte Chance Wette auf Heimsieg und Remis durchaus sinnvoll. Wie in sämtlichen Bereichen der Sportwetten ist Wissen Macht und somit bietet es sich an die beiden Konkurrenten genau unter die Lupe zu nehmen und Schwächen, Probleme sowie Vergangenheitswerte aufzudecken.

Eventuelle Ausfälle oder Sperren beider Teams müssen in die Prognose miteinfließen und berücksichtigt werden.

Welche Vorteile bringt das System mit sich?

Einer der großen Vorteile liegt auf der Hand. Die Quoten fallen, wenngleich es sich um eine doppelte Chance Wette handelt, oftmals sehr lukrativ aus. Dies liegt darin begründet, dass der Spieler auf den Sieg des Underdogs bzw. das Remis wettet.

Als weiterer Vorteil fungiert die mathematische Gewinnwahrscheinlichkeit. Bei einer klassischen Drei-Wege-Sportwette gibt es nur drei mögliche Ausgangsszenarien (Sieg, Remis, Niederlage). Die mathematische Gewinnwahrscheinlichkeit bemisst 66,66 Prozent, da mit dem Tipp bereits zwei mögliche Ausgangszenarien abgedeckt sind.

Welche Nachteile gibt es zu beachten?

Einer der Hauptnachteile kann in der Stärke des Favoriten liegen. Dieser ist nämlich auch in der Ferne nicht ohne Grund mit einer niedrigen Quote bewertet. Sollte sich der das Spitzenteam im Fernduell durchsetzen, steht ein Verlust zu Buche. Aus diesem Grund bietet es sich grundsätzlich an die Wetten nur mit recht niedrigen Einsätzen zu spielen.

Fazit

Wie bereits erwähnt spielt die Analyse der Begegnungen eine entscheidende Rolle. Zudem sollten Quotenvergleiche zu Rate gezogen werden. Anhand von diesen ist es nämlich möglich die wahren Quotenjuwelen herauszufiltern und somit größere Gewinne für die doppelte Chance Wetten einzufahren. Es ist definitiv sinnvoll das System nur mit niedrigen Einsätzen zu praktizieren. Auf diesem Weg sind sie als Spieler auch bei einer längeren Verlustserie vor einem Totalverlust geschützt. Um sich genauer über das Money Management zu informieren, bietet sich durchaus ein Blick in weitere Wettstrategien, wie z. B. die Fibonacci Formel oder die Kelly Formel an.

Kommerzieller Inhalt | Teilnahmebedingungen beachten. | 18+